5 Kommentare

  1. Author

    @Pepe: Das stimmt. So langsam trennt sich die Spreu vom Weizen. Ein großer Teil ist verschrottet oder gen Osteuropa abgeschoben. Hier auf dem Markt gibt es noch unglaublich viele Rotten und eben die Ersthandschätzchen zu überhöhten Preisen. Sondermodelle scheinen auch schon von Liebhabern weggestellt worden zu sein. Geduld bei der Suche ist das Mittel der Wahl.

  2. Author

    @Alex: Vielen Dank für das Lob. Beim E39 kann ich leider nicht mit Dieselerfahrung punkten, ABER ein guter Bekannter von mir hat den gleichen Motor in seinem E39 Touring. Er hat den Wagen damals neu gekauft und fährt ihn seit 18 Jahren. Er weigert sich, trotz Selbständigkeit und vieler Jahreskilometer einen neuen Wagen zu kaufen. Denn er fürchtet, so ein zuverlässiges Aggregat niemals wieder zu bekommen. Seine Laufleistung mit dem 525 tds bisher: über 750.000 km. Cool, oder? Nicht umsonst ist der Motor seinerzeit auch von Opel für den Omega verbaut worden. Qualität spricht sich rum.

  3. Der E39 mit dem M51 6-Zylinder TurboDiesel – der 525tds – mein absoluter Lieblingsmotor in meinem Youngtimer Wunschauto. Ja die BMWs haben ein paar rostige Ecken. Doch die Substanz der 90er Baujahre ist im Allgemeinen recht gut. Vielen Dank, dass du deine guten Eindrücke geschildert und die kritischen Punkte erwähnt hast. Du hattest da einfach einen tollen Wagen!

  4. Das Rostthema hatte ich bei meinem 523i auch – Heckklappenschloss hauptsächlich. Störte mich aber nie. Hatte den Wagen als Alltagswagen. Auch viele Jahre, so wie ihr. Kann auch nur jedem empfehlen, mal einen zu kaufen. Taugt immer noch bestens als Alltagswagen. Wird nur schwer, einen Guten zu finden.

  5. Ich fahr zwar keinen E39 momentan, aber ich habe 8 Jahre lang einen 523i gefahren. Kann das meiste aus deinem Bericht bestätigen. Hatte allerdings keine Rostprobleme. Würde auch jederzeit wieder einen kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.