2 Kommentare

  1. Man stelle sich vor, es gibt sogar Leute die zahlen Geld dafür, dass Innenraumteile in Wagenfarbe lackiert sind. Mir gefällt das. Ist ja bei Kleinwagen sogar die Regel, dass man Karosserieteile von innen sehen kann.
    Die Maßnahme sieht gut am Chrysler aus.

    1. Author

      Das habe ich mir auch gedacht. Muss ja kein Makel sein, jedes Stück Blech auf Krampf verstecken zu müssen. Mit besserer Geräuschdämmung hat das jedenfalls nichts zu tun.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.